superschnee.com
DRUCKVERSION
zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Tarifbestimmungen

Allgemeine Bestimmungen

  • Der Skipass ist nicht übertragbar
  • Missbrauch von Skipässen hat den Entzug des Skipasses und den Beförderungsausschluss zur Folge. Polizeiliche Anzeige bleibt vorbehalten!
  • Bei einem Skipass ab 8 Tagen ist ein Lichtbild erforderlich
  • Eine Rückvergütung kann nur bei Sportverletzungen mit ärztlichem Attest eines örtlichen Arztes/Krankenhauses und Hinterlegung des Skipasses an einer der Hauptkassen erfolgen. Maßgeblich sind das Datum des Attests und die letzte Nutzung des Skipasses. Generell erfolgt keine Rückvergütung, wenn die Berechtigung nach einem Unfall nochmals verwendet wurde. Für Begleitpersonen besteht kein Anspruch auf Rückvergütung.
  • Swatch-Access und Key-Handschuhe können als Skipassdatenträger nicht verwendet werden
  • Keine Rückvergütung bei Schlechtwetter, Betriebseinstellungen, Pistensperren, Lawinengefahr, Schließung einzelner Lifte oder Skigebiete und vorzeitiger Abreise
  • Bitte beachten Sie die FIS-Sicherheitsregeln
  • Eigene Tarife für Rodelbetrieb am Abend sowie Nachtskilauf
  • Bitte beachten Sie die „Allgemeinen Tarifbestimmungen“ und die Beförderungsbedingungen der jeweiligen Liftanlagen (Aushang an Kassen bzw. Liften)
  • In der Vor- und Nachsaison sowie bei unzureichender Schneelage ist mit einem eingeschränkten Anlagen- und Pistenangebot zu rechnen.
  • Irrtum, Preisänderungen und Druckfehler vorbehalten.
„Die einzelnen Leistungen, zu denen diese Karte berechtigt, werden von rechtlich selbständigen Unternehmern erbracht. Der Unternehmer, der die Karte verkauft, handelt für die anderen Unternehmer nur als deren Vertreter. Zur Erbringung der einzelnen Leistungen und zum Schadenersatz bei allfälligen Zwischenfällen ist daher nur der jeweilige Unternehmer verpflichtet.“

Sicherheitshinweis
Mit Ausnahme der eindeutig deklarierten und beleuchteten Nachtpisten sind alle Pisten im Zeitraum von 17.00 - 8.00 Uhr gesperrt! Um Ihnen ein unvergessliches Skierlebnis zu bieten, werden in diesem Zeitraum Pistenpräparierungen und Beschneiungsarbeiten durchgeführt. Achtung: Eventuell kreuzen Seile die Piste!

Datenschutz und Videoüberwachung
Eine Erhebung, Verarbeitung, Speicherung und Nutzung personenbezogener Daten des Fahrgastes erfolgt unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

Zur Gewährleistung der Sicherheit der Fahrgäste und des Seilbahnbetriebs, sowie zur Vermeidung missbräuchlicher Nutzung von Fahrausweisen werden die Zugangsbereiche auch zeitweise mit einer Videoanlage überwacht. Dies wird durch Hinweisschilder erkennbar gemacht. Der Fahrgast ist mit der Videoüberwachung und der Aufzeichnung von Bildern einverstanden. Die Aufzeichnung erfolgt ausschließlich zur Wahrung des Hausrechts und der betrieblichen Sicherheitsinteressen. Die Daten werden unverzüglich gelöscht, wenn sie zur Erreichung des Zwecks nicht mehr erforderlich sind. Die einschlägigen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes werden eingehalten.

Ausgedruckt am 25.05.2017 / 03:04